„Die vier Musketiere“ packen aus

Ein Karton, darin ein Gerätekoffer, darin ein Werkzeug. Was verbirgt sich innerhalb einer Verpackung? Wie kommt man dem Innenleben auf die Spur? Die vierköpfige Künstlergruppe „Die vier Musketiere“ aus Colette Boberz, Detlef Bongarz, Karin Neumann und Bettina Scholz hat im wahrsten Sinne des Wortes „ausgepackt“.
Als Motivvorlage dienten der Künstlergruppe alltägliche Gegenstände. Anfangs verpackt, wurden die Gegenstände in allen Phasen des Auspackens dargestellt und künstlerisch festgehalten. Entstanden sind Bilder in Mischtechnik, die das Quartett unter den Titel „Ausgepackt“ stellte und nun im Haus der Diakonie zu sehen sind.

Zur Vernissage der Ausstellung „Ausgepackt“ lädt die Arbeitsgruppe kunststuecke der kirchlichen Stiftung mission:menschlich für
Donnerstag, 9. Juli 2015, um 18 Uhr
In das Haus der Diakonie, Blumenthalstraße 10, in Bremen
Die Ausstellungseröffnung ist öffentlich, jede und jeder Kunstinteressierte ist herzlich willkommen. Die Ausstellung endet am 30. Oktober 2015.

Künstlergruppe „Die vier Musketiere“
Colette Boberz, Detlef Bongarz und Bettina Scholz leben m Johann-Kraeft-Haus, einer Einrichtung des Vereins für Innere Mission in Bremen. Gemeinsam mit ihrer Kursleiterin Karin Neumann sind sie die Künstlergruppe „Die vier Musketiere“. Seit Jahren ist die Gruppe malerisch unter der Anleitung von Karin Neumann aktiv und nimmt sich immer neuer Themen an. Für die drei EinrichtungsbewohnerInnen sind die Pinsel ihre Waffen. Mit ihnen bringen sie ihre Begeisterung für Form, Farbe und Material zum Ausdruck.

Öffnungszeiten Haus der Diakonie
Die Exponate im Haus der Diakonie können wie folgt besichtigt werden: montags bis donnerstags von 8 bis 16.45 Uhr sowie freitags von 8 bis 15 Uhr.